Erdgas wechseln
Fragen zum Erdgas-Wechsel

Fragen zu den Kosten

Fragen zum Produkt und zur Qualität


Fragen zum Erdgas-Wechsel


Q. Was ändert sich nach dem Wechsel des Gas-Versorgers?

Grundsätzlich ändert sich kaum etwas für Sie. Die Leitung zu Ihrem Haus bleibt die gleiche und der örtliche Netzbetreiber ist gesetztlich dazu verpflichtet, diese instand zu halten und eine zuverlässige Versorgung zu gewährleisten. Auch das Ablesen des Zählerstandes - der übrigens auch nicht getauscht wird - übernimmt auch nach dem Wechsel der örtliche Versorger. Lediglich die Rechnung erhalten Sie vom neuen Versorger.



^ TOP



Q. Ist der Wechsel mit irgendwelchen Kosten verbunden?

Nein, der Wechsel und unser Service sind für Sie komplett kostenlos. Natürlich müssen Sie aber auch beim neuen Anbieter Ihre Gasrechnung pünktlich bezahlen ;-).

^ TOP



Q. Wie lange dauert der Wechsel des Erdgas-Anbieters?

Der Zeitraum bis zum endgültigen Wechsel ist je nach Anbieter etwas unterschiedlich, in der Regel ergibt sich aber ein Zeitraum von sechs bis zehn Wochen. Die Umstellung erfolgt aus Gründen der Einfachheit bei der Abrechnung jeweils zum Monatsanfang.

^ TOP



Fragen zu den Kosten


Q. Ist der Wechsel mit irgendwelchen Kosten verbunden?

Nein, der Wechsel und unser Service sind für Sie komplett kostenlos. Natürlich müssen Sie aber auch beim neuen Anbieter Ihre Gasrechnung pünktlich bezahlen ;-).

^ TOP



Q. Kommen nach dem Wechsel Extrakosten für die Leitungsbenützung hinzu?

Nein. Auch beim neuen Anbieter sind alle Preis inklusive dem Leitungsentgelt, was dieser an den jeweiligen Netzbetreiber zu festgelegten Konditionen bezahlt, die die staatliche Regulierungsbehörde festgelegt hat.

^ TOP



Fragen zum Produkt und zur Qualität


Q. Ändert sich nach dem Wechsel etwas an der Erdgas-Qualität?

Nein, Sie erhalten nach wie vor die gleiche Qualität wie beim bisherigen Anbieter, da sich an den Versorgungsströmen nichts ändert.

^ TOP



Q. Wie sieht die CO2-Bilanz von Erdgas aus?

Von allen fossilen Brennstoffen hat Erdgas den höchsten Wasserstoff- und den niedrigsten Kohlenstoffgehalt und erzeugt somit bei der Verbrennung auch den geringsten CO2-Ausstoss.

^ TOP



Q. Welchen Brennwert hat Erdgas?

Der Heiz- oder Brennwert gibt die Wärmemenge an, die bei der Verbrennung freigesetzt wird. Er variiert bei Erdgas je nach Gasnetz und liegt in etwa zwischen 8 und 12 kWh pro Kubikmeter.

Der Brennwert des Erdgases wird vom Anbieter permanent gemessen und es wird ein Mittelwert gebildet.

Abgerechnet wird dann nicht der Verbrauch in Kubikmeter, sondern der umgerechnete Heizwert.



^ TOP